Cristina Gálvez (CL), Sängerin und Komponistin aus Valparaíso (Chile), widmete sich gemäß der Familientradition dem Gesang seit ihrer Kindheit. In den 80-er Jahren reiste sie nach Deutschland und studierte Sprach- und Literaturwissenschaften an der LMU München, parallel dazuWeiterbildung bei Bennie Gillette in klassischer Gesangstechnik. Sie vertiefte ihre Kenntnisse über das lateinamerikanische Repertoire in Zusammenarbeit mit Musikern aus Kolumbien, Brasilien, Argentinien, Peru, Venezuela und Chile. Sie fing gleichzeitig das Komponieren an, inspiriert durch südamerikanische Rhythmen. Nach der Rückkehr in die chilenische Heimat (1993), wurde Cristina Gálvez vor allem in der Jazz-Fusion-Szene (Mischung aus Jazz und südamerikanischer Folklore) bekannt. Sie bekam im Jahre 2005 den chilenischen Künstlerpreis (Altazor) als beste Interpretin mit ihrer CD „Evocaciones“. Cristina Gálvez war zwischen 2000 und 2011 als Dozentin für Phonetik in klassischem Gesang sowie Stil und Repertoire lateinamerikanischer Musik an den bedeutendsten Musikhochschulen ihres Landes tätig (UCV, PUC, Escuela Moderna de Música).


Außerdem absolvierte Cristina Gálvez die Ausbildung in Holographics-Repatterning-Technik und Reiki und arbeitete als Therapeutin von 1997 bis 2011 in ihrem Heimatsland Chile. Als Ergebnis ihrer langjährigen Erfahrung als Dozentin und Therapeutin entwickelte sie eine eigene Methode zur Anwendung der Stimme als Energie-und Heilquelle. Sie widmete sich in den letzten Jahren der Anwendung, Vertiefung und Erforschung dieser Methode in einer Arbeitsgruppe aus verschieden Fachgebieten zum Thema Gesundheit und/ oder Gesang: Psychologie, Physiotherapie, Gesangslehre, Logopädie und Heilpraktik.

 


 

 

Samstag, 13.10.12 | 18.00 - 19.30 Uhr | Aula, Marktstr. 6

 

Vortrag: Energie, Gesang und Heilkunst
 
Alle Völker der Welt drücken Freude und Leid oder prägende Geschehnisse durch Musik, Gesang, Tanz, oder sonstige Rituale und Kunstformen aus. Es gehört zur menschlichen Natur und Bedürfnis. Das Gefühlsleben, das Geschehen in unserem Inneren erzeugt eine Energie, die sich unbedingt ausdrücken muss, um Harmonie und innere Ruhe zu bewahren.


Die Tradition meiner Familie war und ist es, die Lebensfreude und das innere Geschehen durch Tanz und Gesang auszudrücken. So habe ich mich seit meiner Kindheit, diesen beiden Ausdrucksformen leidenschaftlich gewidmet und sie wurden die Säulen meines Gleichgewichts. Krankmachende Emotionen wie Kummer, Trauer und Angst, liessen sich durch die heilende Wirkung von Tanz und Gesang vertreiben oder gaben eine Atempause, einen Augenblick der Erinnerung an Freude und Lebenslust, Hoffnung, Trost und belebende Energie. 
Während meiner langjährigen Erfahrung als Solo-Sängerin, Chor-Mitglied, Komponistin und Gesangslehrerin für Kinder, Jugendliche und Erwachsene stellte ich fest, dass dies nicht nur für mich gilt, sondern für viele andere Menschen. So machte ich mich auf den Weg in die Stimm- und Gesangsforschung.


Wie wirken bestimmte Laute und Tonkombinationen auf meine emotionelle Verfassung? Was befreit mich? Was gibt mir die verlorene Energie zurrück? Welche Körperbewegungen verstärken diese Wirkung? Welches Musikrepertoire? Wie ist die Wirkung beim gemeinsamen Singen? In meinem Vortrag lade ich dazu ein, an meinen Erfahrungen und Erkenntnissen auf diesem Gebiet teilzuhaben und durch persönliche Mitwirkung eigene Entdeckungen und neue Selbstwahrnehmungen zu machen.

 

Aktualisierung: 2012/09/23 - 20:46 / Redakteur: Ulrike Enders
zum Seitenanfang | eine Seite zurück | 'druckerfreundliche' Seite anzeigen

 

 

 

 

Cristina Gálvez


  

Konzert

  

Brücken zwischen den Welten


Fr, 12.10.12
20.00 - 23.00 Uhr

 

Michaeliskirche
Michaelisstr.


   

Vortrag & Gesang

 

 

Energie, Gesang und Heilkunst

 

 

Sa, 13.10.12
18.00 - 19.30 Uhr


Marktstr. 6
Aula